Kappeler/Zumthor; Ida Sand Duets

13.5. vormals – Tickets behalten GültigkeitThe Art of Duo20 Uhr | Dorfkirche Riehen21 Juni 2020FESTIVAL 21 JuniTICKETS
TICKETS

Vera Kappeler & Conradin Zumthor

 

Vera Kappeler (Klavier, präp.Klavier)

Peter Conradin Zumthor (Schlagzeug, Perkussion, Toy Piano)

 

Im Jahr 2010 formierte sich das Duo Kappeler/Zumthor und etablierte sich schnell als eigenständige und sorgfältig arbeitende Stimme in der Musikszene. Beide mit sehr verschiedenen Hintergründen wie Volksmusik, Neue Musik, Hardcore Noise oder freie Improvisation, haben sie zusammen eine Sprache für ihre akustische Musik gefunden und neben Programmen für die Konzertbühne auch viele Cross-Media-Arbeiten für Theater, Kunst, Film und Literatur erarbeitet. Mit einer grossen Sensibilität für Klang, Form und Textur kreieren sie Stücke und instrumentale Songs, die sich weder um radikale Konzepte noch um Modeströmungen kümmern.

Das führt Kappeler/Zumthor zu Einfachheit und zeitweise wilder Melancholie, zu Platz und zu Offenheit. Auch Humor und eine kindliche Spielfreude ist Teil ihrer Musik. In kleinen, grotesken Tänzen, in sehr langsamen Wüsten-Balladen oder in Out-of-time-Grooves machen sie jene Musik, die sie in diesem ihrem Lebensabschnitt zusammen machen möchten. Nicht mehr, nicht weniger.

Ihre erste CD „Babylon Suite“ erschien 2014 bei ECM. Eine weitere CD beim selben Label ist aktuell in Planung.

Das Duo trat an diversen Schweizer Festivals wie Jazzfestival Willisau, Stanser Musiktage sowie im Ausland wie z.B Russland, Georgien, Ukraine, Italien, Deutschland und Österreich auf.

 

 

 

Ida Sand & Magnus Lindgren («From Stockholm to Stevie»)

 

Ida Sand (voc/piano)

Magnus Lindgren (sax/flute)

 

Erdig-markant, gospel-durchdrungen, blues und soul-durchtränkt: Ida Sand ist vielleicht die schwärzeste Stimme Skandinaviens. Magnus Lindgren, Aushängeschild der Jazzszene Stockholms und bekannt als langjähriges Mitglied der Nils Landgren Funk Unit, ist nicht nur ein begnadeter Saxophonist, sondern vermutlich der beste Jazz-Flötist, den Europa derzeit zu bieten hat. Gemeinsam widmen sie sich der Musik ihrer skandinavischen Heimat und der von Funk, Soul, Blues und Gospel inspirierten «Sweet Soul Music», die in den 1960er Jahren neben Paris und Kopenhagen gerade auch in Stockholm ihre Blütezeit erlebte – Eigenkompositionen meets Nina Simone meets Donald Covay meets Stevie Wonder, durchsetzt mit schwedischer Coolness.Ida Sands Vater war ein bekannter Opernsänger, der 30 Jahre lang an der Stockholmer Königlichen Oper engagiert war, ihre Mutter Kirchenmusikerin. Mit acht Jahren begann sie mit dem Cellospiel, spielte dann Klavier und ging mit 16 Jahren auf das Stockholmer Musikgymnasium, zwei Jahre später an die Musikhochschule von Göteborg, wo sie auch in der Jazzszene, in Nachtclubs, Pianobars und Soulclubs auftrat. Nach ihrer Entdeckung durch Nils Landgren arbeitete sie als freischaffende Sängerin und Pianistin u. a. mit Eric Gadd, Bo Kaspers, Jerry Williams, Uno Svenningsson und Jennifer Brown. 2007 legte sie bei ACT ihr Debütalbum «Meet Me Around Midnight» vor, auf dem sie Musiker wie Lars Danielsson und Jan Lundgren begleiteten; bisher folgten zwei weitere Alben unter eigenem Namen. Weiterhin war sie an Nils Landgrens Alben «Licence to Funk» (2007) sowie «Christmas with My Friends» beteiligt.

Night Sponsor