Michael Wollny Trio «Oslo»

Best German Jazz20.30 Uhr | Kaserne Basel – Reithalle28 April 2019 plus Emile Parisien GroupFESTIVAL 28 AprilTICKETSKombiticket
TICKETS

Der 1978 in Schweinfurt geborene Pianist gilt zweifellos als einer der wichtigsten europäischen Jazzmusiker seiner Generation. Dabei ist er alles andere als ein typischer Jazzpianist. Wenige bearbeiten den Flügel so körperlich wie Wollny. Geistig wie physisch ist er immer in Bewegung. Oft geht es dem Instrument an die Eingeweide. Seine Inspiration kann dabei von Franz Schubert oder Gustav Mahler kommen, von Björk oder Kraftwerk, von japanischen Gangsterfilmen oder Horrorstories: Sein Spiel ist so grenzenlos, wie seine Suche nach dem bisher Ungehörten. Der Ausdruckskraft, die sich aus dieser Energie, gepaart mit unerschöpflichem Einfallsreichtum und überragender Technik, ergibt, kann man sich nicht entziehen.

Die Süddeutsche Zeitung nennt Michael Wollny einen Musiker, der «aus jeder nur erdenklichen Musik ein Erlebnis machen kann, das einem den Atem nimmt». Für die FAZ ist er der «vollkommene Klaviermeister», für das Hamburger Abendblatt «die stärkste Jazz-Musikerpersönlichkeit, die Deutschland seit Albert Mangelsdorff hervorgebracht hat». Nicht nur füllt er selbst die grossen Konzertsäle, er ist auch bei den namhaftesten europäischen Kollegen als Partner gefragt.

 

 

«Der vollkommene Klaviermeister: In einem Atemzug mit Keith Jarrett, Chick Corea, Herbie Hancock, Brad Mehldau, Stefano Bollani und Paul Bley kann man mit Fug und Recht auch Wollny nennen. Er bringt alles mit, was man von einem perfekten Jazzpianisten verlangen kann: virtuose Technik, überschäumende Fantasie, Disziplin und die Fähigkeit zum kreativen Chaos, Sinnlichkeit sowie ästhetisches Gespür.»

Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

 

«Michael Wollny zählt zu den besten im Jazz. Weil er aus jeder nur erdenklichen Musik 

ein Erlebnis machen kann, das einem den Atem nimmt.»

Süddeutsche Zeitung

 

 

«Schon jetzt ein Weltstar.»

Ard Tagesthemen

 

 

«The most exciting piano trio in Europe.»

The London Times (GB)

 

 

«Michael Wollny is making some impressive and artful noise in the realm of the new piano trio tradition.»

Downbeat (US)

 

 

«They are one of the world’s great jazz-driven piano trios.»

The Guardian (GB)