Marc Perrenoud Trio

In Kooperation mit bird’s eye jazz club20.30 Uhr | bird’s eye jazz club02 Mai 2017FESTIVAL 02 Mai

Marc Perrenoud (piano)

Marco Müller (bass)

Cyril Regamey (drums)

 

Mit «Nature Boy» veröffentlichte das Marc Perrenoud Trio im Herbst 2016 seine vierte CD. Seit dem Release von «Vestry Lamento» vor drei Jahren war das Trio viel unterwegs: Neben zahlreichen Konzerten in der Schweiz, in Deutschland und Frankreich, spielte das Trio einen der begehrten Late Night Gigs bei Ronnie Scotts in London und trat erstmals in China auf. Im Frühling 2015 wurde das Trio zu Festivals nach Beirut und Amman eingeladen. Zu den weiteren Höhepunkten zählen das Doppelkonzert im legendären Snug Harbour in New Orleans im Herbst 2014 und zum Abschluss der entfesselte Gig am London Jazz Festival im November 2015.

Seit bald 10 Jahren wird das virtuose, sowohl elegante wie kraftvolle Spiel Perrenouds vom Freiburger Bassisten Marco Müller und dem Lausanner Drummer Cyril Regamey unterstützt. Indem sie einander Freiräume lassen und sich gegenseitig herausfordern, entsteht gerade auch live eine fulminante, musikalische Dynamik, die sich immer wieder aufs Neue entzündet. Das kongeniale Zusammenspiel der drei Musiker kennt viele Inspirationsquellen, lässt sich aber in keine Schublade stecken, sondern ist spürbar offen gegenüber Einflüssen aller Art – nicht nur musikalischen – die den Sound weiter entwickeln und prägen.«Nature Boy» ist voller Energie und Emotion. Perrenoud, Regamey und Müller funktionieren perfekt als Einheit, «spielen» miteinander, verzichten auf egozentrische Nabelschauen und definieren sich allein über ihre Position als Musiker. Wie ein roter Faden zieht sich die Beziehung Natur/Mensch durch das neueste Werk. In seinen Kompositionen verbindet Perrenoud gewaltige Aggressionsausbrüche mit feinsinniger Zärtlichkeit. Es entsteht eine neue, hochspannende und authentische Improvisationskultur.

CD-Tipp

«NATURE BOY» – Double Moon Records / Challenge Records International, 2016