Feigenwinter/Oester/Pfammatter;
David Helbock Trio

Unsesco International JazzDay18 Uhr | Jazzcampus Basel30 April 2019FESTIVAL 30 April

18.00 Uhr   Winner Band Jazz – SJM Wettbewerb (Club)
18.45 Uhr   Jugendjazzorchester (Performance)
19:45 Uhr   Feigenwinter/Pfammater/Oester (Club)
20.45 Uhr   David Helbock Random Control Trio (Performance)
22.00 Uhr   Carmabylon (Club)

Feigenwinter/Pfammater/Oester

 

Der Pianist Hans Feigenwinter, der Bassist Bänz Oester und der Schlagzeuger Norbert Pfammatter knüpfen auf magistrale Weise an die Tradition des Improvisierens über Standards im Pianotrio-Format an und führen diese Tradition auf zugleich ungekünstelte und tiefschürfende Weise fort und erreichen dabei eine exemplarische Balance aus Eleganz und Kühnheit. Mit anderen Worten: Die drei profilierten Schweizer Jazzkoryphäen verwandeln alte Melodien und bekannte Harmonien in atemberaubende und vielschichtige Jazzmusik, die ihren Reiz nicht zuletzt aus der Gleichzeitigkeit von Alt und Neu erhält und deren Swing-Flow zwischen sanfter Anmut und draufgängerischer Rasanz oszilliert. 

Nach einer rund 10-jährigen Pause ist die Zeit reif für ein Comeback! Pfammatter sagt: «Wir sind jeder für sich und gemeinsam einen weiten Weg gegangen und bilden eine starke Einheit.» Feigenwinter fügt diesem Statement hinzu: «Alles, was wir mit diesen Songs über die Jahrzehnte gemacht haben, fliesst in unsere lmprovisationen ein. Je vertrauter einem ein Song ist, desto freier kann man damit umgehen.» 

 

 

David Helbock Random Control Trio

 

David Helbock (Piano & Perkussion)

Johannes Bär (Tuba, Trompete) 

Andreas Broger (Saxophon, Klarinette & reeds)

 

David Helbock ist ein «konsequenter Spurensucher am Puls der Zeit» und «begnadeter Geschichtenerzähler am Klavier» (3sat Kulturzeit). Bereits auf seinem ACT-Debüt «Into the Mystic» hat der Österreicher bekannten Kompositionen einen neuen, persönlichen Stempel aufgedrückt: Von Beethoven über Thelonious Monk bis zu John Williams schlug er damals den Bogen rund um Sagen, Mythen und Spirituelles. Bei seinen neuen Exkursionen konzentriert sich Helbock mit dem Random Control Trio ganz auf seine musikalischen Vorbilder am Klavier. Sein neues Album ist eine «Tour d’Horizon» - so auch der Titel – zu den Grossen des Jazzpianos: «Ich habe dafür Stücke von meinen Lieblingspianisten ausgesucht, von denen, die meinen musikalischen Horizont erweitert haben», erklärt er. Von Ibrahim Abdullah über Hancock, Jarrett, Bley, Ellington, Zawinul bis zu Paul Desmond!

Carmablyon
Carmela Sager (voc)
Charlotte Lang (voc/sax)
Sébastian Viret (g/voc)
Matteo Simonin (voc)
Stephan Plecher (kb/voc)
Jules Martinet (b)
Lucas Johnson (dr)
Night Sponsor