Emile Parisien Group «Sfumato»

French Top-Jazz18.15 Uhr | Kaserne Basel – Reithalle28 April 2019 plus Michael Wollny TrioFESTIVAL 28 AprilTICKETSKombiticket
TICKETS

Vital, neugierig und progressiv setzt die französische Szene wichtige Wegmarken für die Entwicklung des zeitgenössischen europäischen Jazz. Trotz aller Offenheit gegenüber Musikkulturen, Genres und Strömungen hat sie aber nie die Bodenhaftung verloren. Fortschritt auf den Füssen der eigenen Tradition charakterisiert Frankreichs Jazz und der Saxofonist Emile Parisien ist einer seiner Protagonisten: Ein Jazzvisionär, der mit einem Bein in der Vergangenheit steht und den Blick weit nach vorne richtet. Das macht ihn zur «besten Neuigkeit des europäischen Jazz seit langem» (Le Monde), dem «ungeteilte Aufmerksamkeit» (Norddeutscher Rundfunk) geschenkt werden sollte. Parisiens musikalische Koordinaten sind weit abgesteckt, von der folkloristischen Tradition seiner Heimat führen sie über die Kompositionsstrategien der neuen Musik zur melodischen und harmonischen Abstraktion des freien Jazz. Die besondere Qualität dieses weiten musikalischen Feldes liegt in der Selbstverständlichkeit, mit der es ausgelotet wird. Nichts wirkt bei Parisien kalkuliert oder gezwungen. Stattdessen fliessen in seine Musik ganz unangestrengt, leichthändig und ohne konzeptionelle Absicherung die Genremerkmale ineinander. Das Ergebnis klingt furios und ist ein grosser Hörspass in vielen Facetten: von provokativ-anarchisch bis mitreissend-swingend.
Es dürfte nicht zu hoch gegriffen sein, den französischen Sopransaxofonisten Emile Parisien als einen für sein Instrument stilbildenden Künstler zu bezeichnen. Das soeben auf ACT erschienene Album «Sfumato live in Marciac» zeigt nun, auf CD und DVD, die ganze Bandbreite und Liveenergie Parisiens - zusammen mit seiner herausragenden, jungen Band, Akkordeonist Vincent Peirani, den europäischen Jazzgrössen Joachim Kühn und Michel Portal und special guest Wynton Marsalis. Ein mitreissendes Erlebnis, das schon jetzt, kurz nach Veröffentlichung internationale Begeisterung erntet:
 


 

«A by all accounts outstanding concert. Parisien plays the soprano saxophone with the negligent grace that comes only with exceptional technique.»
The Guardian (GB)
 


 

«An exuberant set of playful, freewheeling music by one of Europe’s pre-eminent soprano saxophonists.»
The Times (GB)
 


 

«Es ist ein Vergnügen, Emile Parisien bei seiner großen Kunst zuzusehen.»
Der SPIEGEL (DE)
 


 

«A key moment of Emile Parisien's career and probably of the whole story of jazz in Marciac. / Album of the month.»