Gerardo Núñez & Ulf Wakenius Trio;
Biréli Lagrène Allstar Quartet

Guitar Special20 Uhr | Musical Theater Basel27 April 2017FESTIVAL 27 April
BireliLagrene
BireliLagrene
N
N

Bireli Lagrène (guitar)Antonio Faraò (piano)Miroslav Vitous (bass)Gary Husband (drums)

 

Gerardo Núñez (guitar)
Ulf Wakenius (guitar)
Cepillo (percussion)

Seit jener Freitagnacht des 5. Dezember 1980 im Warfield Theatre in San Francisco liegt die Latte hoch, wenn sich akustische Gitarristen von unterschiedlichen Welt- und Stilenden zum Zusammenspiel finden. Der Massstab war gesetzt fortan. Das gab natürlich auch den Hintergrund, als sich der Schwede Ulf Wakenius und der Spanier Gerardo Núñez im Oktober 2014 beim Berliner «Jazz At Philharmonic» trafen. Letzterer zählt als Hauptprotagonist von Jazzpaña zu den frühen ACT-Künstlern und wird auch nicht zum ersten Mal gemeinsam mit Wakenius präsentiert. Sei’s drum, die Musik ist kongruenter und entschlackter als manch anderes, was der neben Paco de Lucía zum Hauptvertreter des Nuevo Flamenco Avancierte sonst an Fusionen durchdekliniert hat. Zwei Meister treffen sich und finden eine Mitte. Spielfreudig, spassvoll und sich auf den Hörer übertragend schreiten sie diese aus, hintertrommelt von spanischer Percussion und zum Glück nur einmal machomässig vokal aufgeplustert. Im Vordergrund agiert Núñez, von dem auch die Stücke stammen, doch Wakenius stützt und befeuert ihn, wobei dem einstigen Oscar-Peterson- und aktuellen Youn-Sun-Nah- und Viktoria-Tolstoy-Kompagnon sein Faible für Weltmusik in die Karten spielt. Ein Trio voller Überraschungen, Action, Virtuosität und Improvisationslust, im Flamenco und Latin-Jazz-Fieber!

 

Seit über 30 Jahren ist Biréli Lagrène die herausragende Persönlichkeit des französischen Jazz, der von Django Reinhardt beeinflussten Jazzgitarre. Der grosse Virtuose hat sich schon als 14-Jähriger zusammen mit Paco De Lucía und John McLaughlin international einen Spitzen Namen gemacht. Auch die wunderbaren Verbindungen von Geige und Gitarre, zusammen mit Didier Lockwood und Jean-Luc Ponty sind legendär. Biréli Lagrène pflegt einerseits die traditionsbewusste Jazzgitarre, anderseits die ausdrucksstarke Musiktradition der französischen Zigeuner und ist daneben auch dem modernen Funk-Jazz verbunden. Lagrène entdeckte vor drei Jahren in Frankreich die aus den USA stammende Sängerin Sarah Lazarus und verhalf ihr dank dreyfus-records zum Durchbruch. Die Jazz-Sängerin passt mit ihrer Einfühlsamkeit und ihrer Ausdrucksstärke optimal zum Lagrène-Gypsy-Sound. Ein Quintet voller Lebensfreude und Feuer, ein Jazzabend voller Swing und Virtuosität! Seit 2 Jahren hat der französische Meistergitarrist ein neues Allstar-Quartet, zusammen mit dem Pianisten Antonio Faraò, der Bass-Legende Miroslav Vitous und dem virtuos groovenden Drummer Gary Husband.