Bebel Gilberto Duo

«60 Years Bossa Nova» – Brasil Night19.30 Uhr | Volkshaus Basel09 Mai 2020 Plus Daniel Garcia «Travesuras»FESTIVAL 09 MaiTICKETSKombiticket
TICKETS

Bebel Gilberto (vocals)Guilherme Monteiro (guitar)Magrus Borges (percussion)

Einen so berühmten Namen kann man ebenso im Rücken haben wie im Nacken. Bebel musste 33 Jahre alt werden, bevor sie sich ihr Debütalbum zutraute. Dabei ist ihr erstes Konzert gar nicht so übel: Es findet in der Carnegie Hall statt, zusammen mit ihrer (ebenfalls berühmten) Mutter Miúcha und Stan Getz. Da ist sie neun. Sie wird zum Kinderstar in Brasilien, macht Fernsehjingles und arbeitet als Schauspielerin. Nachdem sie die Berühmtheit ihres Herrn Papa und Bossa-Erfinders João Gilberto wohl erst als Belastung empfand, kann sie jetzt beruhigt durchatmen.

 

«Tanto Tempo» ist Bossa Nova durch und durch, obwohl das Album technisch auf dem neuesten Stand ist und allerlei Produktionsgimmicks enthält. Die seit Anfang der 1990er in New York lebende Brasilianerin konnte schon vor dieser CD auf eine ganze Reihe von Kollaborationen mit bekannten Musikern zurückblicken, unter ihnen Caetano Veloso, David Byrne, Arto Lindsay, Chico Buarque (ihr Onkel) und der Japaner Towa Tei, in dessen Hit «Technova» ihre Stimme schon 1995 herumschwirrte. «Tanto Tempo» wurde von dem Jugoslawen Suba produziert, der kurz darauf bei einem Brand ums Leben kam. Mit ca. 800.000 verkauften Exemplaren ist es das in Europa erfolgreichste Album einer brasilianischen Künstlerin seit geraumer Zeit. Mit dem schlicht «Bebel Gilberto» betitelten zweiten Opus knüpft die berühmte Tochter an die entspannte Atmosphäre des Debüts an. Diesmal war es der Björk- und Madonna-Produzent Marius De Vries, der am Pult sass. Versichern kann sie sich eines breiten Spektrums an Kollaboranten: Jobim-Enkel Daniel bringt seine Gitarrenkünste ein, Altmeister João Donato nimmt am Piano Platz und die Palette von Co-Writern reicht vom Keyboarder Guy Sigworth bis zum Bahianer Carlinhos Brown.

 

Seit knapp 20 Jahren zählen die Aufnahmen der Sängerin zu den meistverkauften Alben brasilianischer Musik in den USA seit den 1960er Jahren. Warme brasilianische Rhythmen und ätherischer Gesang sind das Markenzeichen der mehrfach für den Grammy nominierten Sängerin. 2014, nach fünfjähriger Pause, hat sie ihr neues neues Studioalbum «Tudo» vorgelegt, das erneut mit hell glühenden, von Bossa Nova durchdrungenen, fliessenden Melodien überzeugt. Am 9.5.2020 bringt Bebel Gilberto das sommerlich chillige Ambiente ins Basler Volkshaus zurück. Ein Muss für alle Brasil-Fans!

 

Eine grossartige WorldMusic-Special-Night zusammen mit Fatoumata Diawara!

CD-Tipps

«Momento», «Bebel Gilberto», «Tanto Tempo»